postmodular        

Spielarten des Ökonomischen

Die Politik der Maker Jahrestagung der DGTF 2013, 22./23. November 2013 HFBK Hamburg Vortrag auf der DGTF-Jahrestagung “Die Politik der Maker. Die gesellschaftliche Bedeutung neuer Möglichkeiten des Produzierens von Design”. Ich spreche hier über das Thema Geld und die Frage, ob wir unsere Geld-Währung als einen experimentellen Gegenstand betrachten können bez. sollten. Konferenzwebsite

Business and Professional Women’s Club

Reihe  zum Thema „Wertewandel in der Finanzwelt“, September 2013, Zunfthaus zur Meise, Zürich Vertrauen und Wertewandel in der Finanzwelt Wertewandel ist tatsächlich ein andauernder Prozess, dessen typischer Verlauf darin gesehen werden kann, vornehmlich die persönlichen Einstellungen und Verhaltensweisen stets auf’s Neue zu prüfen, anzupassen, zu ändern – auch, um Vorbild zu sein. Jeder von uns…

Continue Reading

Eine Welt ohne Banken?

Auf dem Herbst-Symposion von DANACH geht es um das Potential komplementärer Währung. Gemeinsmam auf dem Podium diskutiere ich mit Barbara Bohr (www.dievorbaenker.org), Hervé Dubois (WIR-Bank) und Manuel Lehmann (DANACH). In meinem Vortrag geht es um alternative Spielformen des Ökonomischen und die Frage, was mit dem Spielbegriff in diesem Zusammenhang insinuiert wird. Samstag 28. September 2013, 10:00…

Continue Reading

2

Das Automobil im Zeitalter seiner ästhetischen Individualisierbarkeit

Vortrag auf der interdisziplinären Tagung ‘Es nimmt kein Ende! Serie als neues Paradigma‘ in Zusammenarbeit mit dem Psychoanalytischen Seminar Zürich (PSZ) und der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), 08. – 09.11.2013 “Sind Artefakte durch Gestaltregeln verbunden entsteht die Serie. Die Serie ist damit reproduzierte Regel. Ermöglicht wird die serielle Reproduktion der Regeln durch die Anwendung gleichförmiger Verfahren,…

Continue Reading

Vortrag auf dem ‘Swiss Operation Forum’

Auf dem ‘Swiss Banking Operation Forum’ spreche ich über längerfristige Herausforderungen und Perspektiven der Kunde-Bank Interaktion. Dabei geht es auch um die Frage, wie die Infrastrukturen auszusehen haben, die eine kundenzentrierte Servicelandschaft ermöglichen. Programm des Swiss Banking Operation Forum 2013 Swiss Bank Operation Forum Siehe auch: Beitrag über neue Finanzmarkt-Infrastrukturen in der NZZ

Vortrag, SIPUG Day 2013

Am SIPUG Day 2013 sprach ich über alternative ökonomische Experimente und ‘Spielformen des Ökonomischen’. Auszug aus meiner Ankündigung: “Entgegen der Erwartung, dass die soziotechnischen Bedingungen der global operierenden Finanzindustrie zu einer einzigen kohärenten Geldkultur führen, lassen unsere Recherchen in der Schweiz das Bild einer diversifizierten – und eben auch alternativen – Praxis entstehen.” SIPUG Programm

World Usability Day Zurich, 2012

Ist der Mensch wirklich schon bereit für Self-Service? Können wir den Instrumenten vertrauen? In meinem Vortrag ging es um die Frage: Was ist ‘Vertrauen‘ aus der Perspektive des Designs? Link: World Usability Day Zurich, 2012

Financial Industry Strategy Forum, Interlaken

‘Konturen einer neuen Finanzmarkt-Infrastruktur’ Vortrag auf dem Financial Industry Strategy Forum, Interlaken, Schweiz zusammen mit Prof. Dr. Rainer Alt und Dr. Thomas Puschmann. Zum Beitrag in der NZZ

KT&G 상상마당

Seoul Design Lecture

Auf Einladung der Schweizer Botschaft spreche ich im April vor Gästen des Seoul Design Center über Designforschung in der Schweiz. Im Anschluss mache ich mit Gästen einen Rundgang durch die Sammlung und spreche über ausgewählte Designarbeiten in der Ausstellung. Seoul Design Center, 26. April 2012

Regeldesign (Vita Interactiva)

Vortrag anlässlich des internationalen Studientages ‘Vita Interactiva‘ der Schweizerischen Gesellschaft für Kulturtheorie und Semiotik, SGKS’Interaktivität’ Organisation und Kontakt: Dr. Christine Abbt?, Institut für Philosophie der J.W.-Goethe Universität, Grüneburgplatz 1, D-60629 Frankfurt am Main abbt@philos.uzh.ch; Dr. Doris Agotai?, FHNW, Hochschule für Technik / ETH Zürich, Steinackerstrasse 5, CH-5210 Windisch doris.agotai@fhnw.ch Link: Archiveintrag bei ARTHIST

Vortrag vor der Schweizerischen Kommission für Standardisierungen im Finanzbereich (SKSF)

Banking Innovation in der „Customer Bank Interaction“ und die Auswirkung auf Operations und Finanz-Infrastrukturen. Vortrag anlässlich der Konferenz ‘Wertschriften’, Operationelle Herausforderungen im regulatorischen Wandel. Schweizerische Kommission für Standardisierungen im Finanzbereich (SKSF)  

Antrittsvorlesung

Erklärende Hypothesen

In meiner Antrittsvorlesung an der ZHdK geht es um Innovation und Innovationsmethoden, um Selbstkritik und um das Aufspüren neuer Ideen. Ich skizziere damit weniger einen Plan, als vielmehr eine spezifische Form von Denken im Design. Links Antrittsvorlesung Inaugural Lecture

Harvard Law School: Hyper Public

Auf Einladung der Harvard Law School spreche ich auf der Hyper-Public Conference. A Symposium on Designing Privacy and Public Space in the connected world, Harvard University, 2011. Link: Hyper Public Conference

consumer_protection

The Future of Consumer Protection

Geladene Teilnahme am 3-tägigen Workshop zum Thema ‘The Future of Consumer Protection’ in Thun (CH). Initiiert und veranstaltet wird diese Veranstaltung von Prof. Dr. Urs Gasser vom Berkman vom Center for Internet and Society (Harvard Law School) und Prof. Dr. Herbert Burkert vom Center for Information Law der Universität St. Gallen. Aus dem Programm: “During these three days…

Continue Reading

Perspektiven der Designforschung, Muthesius Hochschule Kiel

Auf Einladung von Professor Thomas Feichtner durfte ich vor Studierenden und dem Kollegium des Bereiches Industrial Design über ‘Perspektiven der Designforschung’ referieren. Muthesius Kunsthochschule Kiel  

Vortrag “The Future of Banking and Finance”, MBA Uni St. Gallen

Vortrag “The Future of Banking and Finance” an der MBA Summer School der Universität St. Gallen Gegenstand des Vortrages waren die Themen Experience Design und Design Thinking. Am Beispiel ausgewählter Arbeiten habe ich die Perspektiven für ein verändertes Management-Denken vorgestellt und die Beiträge erläutert, die von den Designdisziplinen zu erwarten sind.

Research Methods in the Digitally Networked Information Age

Research Methods in the Digitally Networked Information Age Berkman Center for Internet & Society at Harvard Law School und Research Center for Information Law, University of St. Gallen in May, Brunnen (Vierwaldstättersee) 2010 Zusammen mit Rob Farris [Research Director for the Berkman Center] entstand eine Interventionen. Ausgangspunkt war die Frage zu einem sich wandelnden Verhältnis von Theorie und…

Continue Reading

Internationales Rechtsinformatik Symposion an der Universität Salzburg

In meinem Vortrag spreche ich über den Umgang mit der eigenen Identität im Netz und die Perspektiven sog. ‘Identity Management Systeme’. Im Mittelpunkt stehen dabei die Frage, wie die Internetnutzer ihre Identitäten einreichten, verändern, löschen und archivieren können und welche Erwartungen mit einer verbesserten Selbstkontrolle verbunden sind. IRIS, Internationales Rechtsinformatik Symposion 25.02. -27.02. 2010 an der Universität Salzburg Links: IRIS 2010…

Continue Reading

1

2. Münchner Tagung zur Rechtsvisualisierung

Auf der 2. Münchner Tagung zur Rechtsvisualisierung spreche ich über ‘Legal Information Design’ und die Frage, wie Dinge und Gegenstände der Rechtsausübung durch Design symbolisiert werden. Dazu habe ich bildliche Darstellungen problematisiert, die Recht, Gerechtigkeit, Rechtsausübung verkörpern, die uns als Zeichen für Rechtsausübung dienen und doch als solche nicht erkennbar sind. Der Rezensent schreibt im RSOZBlog: “In seinem Vortrag…

Continue Reading

aisthesis

Aisthesis – Visualisierungsformen und Wahrnehmungsprozesse in Kunst und Technik

Konferenz des Institutes für Medien-, Informations- und Kulturwissenschaft der Universität Regensburg. 24.-26. April 2009, Universität Regensburg In meinem Vortrag habe ich zum Thema Rechtsikonographie und epistemische Bilder gesprochen. Internationaler Workshop unter wissenschaftlicher Leitung von Christoph Wagner und Christian Wolff. Mit Vorträgen von Peter Bexte (Köln), Gerhard Buurman (Zürich), Max Eibl (Chemnitz), Mark Greenlee (Regensburg), Helmut Leder (Wien), Svein…

Continue Reading

1 2 3

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Ich akzeptiere das!" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen