postmodular        

0

Designeconomics

“In ease of body and peace of mind, all the different ranks of life are nearly upon a level, and the beggar, who suns himself by the side of the highway, possesses that security which kings are fighting for.”
Adam Smith, The Theory of Moral Sentiment (1759)

In dieser Vorlesungsreihe werden die ökonomischen Aspekte des ›Designhandelns‹ und die ästhetischen Aspekte des wirtschaftlichen Handelns miteinander verhandelt. In den 10 Kapiteln geht es um die Modellvorstellung, die wir von unserer Wirtschaft entwerfen und es wird gezeigt, welche ordnende, vereinfachende und auch opportunistische Rolle das Design im wirtschaftlichen Handeln der Menschen spielt.


Vorlesung Teil 1


Vorlesung Teil 2


Vorlesung Teil 3


Vorlesung Teil 4


Vorlesung Teil 5


Vorlesung Teil 6


Vorlesung Teil 7


Vorlesung Teil 8


Vorlesung Teil 9


Vorlesung Teil 10

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen