postmodular        

Ernst Mach

Methode?

Design ist nicht ‘Gegenstand’ der Betrachtung, vielmehr ist Design immer ‘Methode’ des Reflektierens und Herstellens. Design könnte in diesem Sinne als ein Verfahren bezeichnet werden, dass die Welt des Sozialen mit der Welt der Dinge in produktive Beziehungen setzt. Ernst Mach hat in seinen antimetaphysischen Betrachtungen folgendes bemerkt:

“The philosophical point of view of the average man – if that term may be applied to the naive realism of the ordinary individual – has a claim to the highest consideration. It has arisen in the progress of immeasurable time without the purposed assistance of man. It is a product of nature, and is presented and sustained by nature. Everything that philosophy has accomplished – the biological title of every advance, nay of eyery error, admitted – is, compared with it, but an insignlificant and ephemeral product of art. And in reality, we see every thinker, every philosopher, the moment he is forced away from his one-sided intellectual occupation by some practical necessity immediately fall back upon the universal point of view that all men hold in common.”

Machen wir uns diesen Standpunkt zueigen, dann erkennen wir ein strukturiertes und ein spielerisches Verfahren. Die wesentliche Unterscheidung wäre dann mit der Frage gesetzt, ob wir ein solches universelles, spielerisches und naives Verfahren zum situativen Eingreifen in Wirklichkeit zulassen wollen oder eben nicht.

Mach, E., Williams, C. M., Waterlow, S. & Szasz, T. S. 1959. The analysis of sensations and the relation of the physical to the psychical, New York, Dover.

twitterlinkedintwitterlinkedin
DesignmethodikTechnikgeschichteWissenschaftsforschungWissenschaftstheorie

Gerhard M. Buurman • 30. Juni 2013


Previous Post

Next Post

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Ich akzeptiere das!" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen