postmodular        

1

‘Geldkulturen’

Welche nationalen bzw. territorialen Unterschiede im Umgang mit Geld, Kredit und Verschuldung gibt es? Wir wissen viel über die Geschichte des Geldes, die Geschichte der Wirtschaft und der Spekulation; wir sind bestens informiert über Globalisierungsgrade, Wirtschaftszyklen und einzelne Bilanzen. Doch betrachtet man die jüngeren Diskussionen um die Konflikte innerhalb der Eurozone oder der Eurozone zum…

Continue Reading

recycling

Circular Economy

Am 3. -5. März 2015 findet in London eine internationale Konferenz zur Kreislaufwirtschaft statt. Es sprechen unter anderem Superuse-Studios aus Amsterdam und Prof. Bruce Hood (Behaviorist). Ressource Event, London Superuse-Studios Foto: Copyright

Paul A. Samuelson

“Im Grunde wird die Wirtschaft von den Kräften des Geschmacks und der Technologie beherrscht.”

© Stapferhaus

«Geld. Jenseits von Gut und Böse»

Mit den MacherInnen der kommenden Ausstellung «Geld. Jenseits von Gut und Böse» des Stapferhauses Lenzburg habe ich über Erfahrungen mit dem Thema«Geld» und«Reden über Geld» diskutiert. GELD. JENSEITS VON GUT UND BÖSE 15. November 2014 bis am 25. Juni 2016 Zeughaus Lenzburg.

3

Symposium “Eigenlogik des Designs”

Internationales Symposium Internationale Gäste waren u.a. Alva Noë, Philosophy, University of California, Berkeley, Hans-Jörg Rheinberger, History of Science, Max Planck Institute for the History of Science, Berlin, Michael Hagner, History of Science, Swiss Federal Institute of Technology, Zürich u.a. Tagungsprogramm Forschungsprojekt Fotos: Corinne Aeberhard

Design – a social machine?

Theorie als Performance Ein Experiment von und mit Gerhard M. Buurman, Tanja Herdt, Claude Lichtenstein Marc Rölli und Peter Vetter sowie Nina Bandi, Alice Schwab und Michel Himmelrich. 14th Architectural-Biennale di Venezia Palazzo Trevisan degli Ulivi, Venedig, 28. Juli 2014. „Design – a social machine?“ war der Titel einer Theorie-Performance des Institutes für Designforschung anlässlich…

Continue Reading

FORM Titel Nr. 254

Design and Cultures of Money

In der FORM (Ausgabe 254) schreibe ich über das Thema Geldkulturen und werfe hier u.a. die Frage auf, wie Risiko und Vertrauen unter den herrschenden Bedingungen einer globalisierten Geldkultur hergestellt und gestaltet werden müssen. Links: Auszug aus dem Print: Design und Geldkulturen Engl. BUURMAN, Gerhard M.: Design – and money as a social machine. In: FORM 254…

Continue Reading

Biennale 2014

Architekturbiennale 2014: Weekend Special: European and Global Cultures Arsenale, Venezia, 27 Juli 2014 Host of Session 4: Perspectives on Economy,  moderated by Stephan Trüby, with Elena Esposito (University of Modena and Reggio Emilia) Klaus Schönberger (Zurich University of the Arts) Georg Zoche (United Transnational Republics) Zum Veranstaltungshinweis

Pollack

Das Bild im Rechtstext

In der Schweiz erscheint der erste Bundesgerichtsentscheid, der eine Illustration verwendet, um einen Sachverhalt (in diesem Fall eine Rechtsbeziehung zwischen verschiedenen Parteien) zu klären (zum Dokument). Mehr als die Meldung selbst verwundert, wie konsequent die Rechtsprechung das Bild meidet. Die Darstellung im Titelbild symbolisiert eine Vertragsbeziehung und findet sich in ‘Perspektive und Symbol in Philosophie und Rechtswissenschaft‘ von Walter Pollack,…

Continue Reading

1

Art of Administration Lab

Unter dem Titel AALab haben wir uns in einer internen Projektgruppe mit dem Thema Governance, Administration und Administrationstools auseinandergesetzt. In einer Reihe von Werkstattgesprächen haben wir uns mit neuen Administrationskulturen (u.a. Hochschul-Controlling) beschäftigt und mit ausgewählten KollegInnen aus allen Bereichen (Musik, Theater, Design, Kunst, Weiterbildung) über Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken möglicher Veränderungen diskutiert. Die Ergebnisse haben wir…

Continue Reading

Jan Huggenberg, Übungsflug

Jan Huggenberg

“I am a helicopter” … unter diesem Thema präsentierte Jan Huggenberg (Interaction Design, ZHdK) seine Masterthesis. Eigentlich sollte es ein Interface für Drohnenpiloten werden. Nach vielen Gesprächen entschied sich Jan dafür, selbst Pilot zu werden und die Erfahrungen am eigenen Körper zu machen, die das Fliegen ausmachen. In der Einleitung seiner Thesis heisst es: “The human…

Continue Reading

Triviale Maschinen?

Auf Einladung von Gabi Hildesheimer spreche ich auf der Jahrestagung der ÖBU 2014. Die Dramaturgie sieht ein Streitgespräch zwischen mir und Dr. Gerhard Fehr vor (FehrAdvice, Zürich) Das Thema lautet: Verhaltensökonomische Forschung und Design. Die Diskussion geriet zu einem munteren Streitgespräch. Ich vertrat die Auffassung, dass wir die Umwelt nicht so ausgestalten dürfen, dass alle darin…

Continue Reading

Alexander Wilhelm

Alexander Wilhelm (Jahrgang 1973), ehem. UFG Linz und Absolvent des Studienrichtung Interaction Design (ZHdK) hat mit seiner Firma „The Visioneers“ Onboard-Interactionssysteme entwickelt (iDRIVE u.a.). Seit vergangenem Jahr ist er Teil des Professorenteams der Fachhochschule Hagenberg (A) und unterrichtet ‘3-D-Animation’ und ‘Design in Film und Games’. Foto: © Alexander Wilhelm

‘Die Unsichtbare Universität’ – everything is prototype

Die “Unsichtbare Universität“ soll eine Diskurs- und Arbeitsplattform werden, die Einblicke in die Forschungspraxis von Initiativen, BürgerwissenschaftlerInnen (Citizen Scientists) und anderen unabhängigen Akteuren vermitteln. Die “Unsichtbare Universität“ soll den Austausch zwischen inner- und ausseruniversitären Ideen fördern und zeigen, dass ‘Forschung’ als Kulturtechnik, inmitten der Gesellschaft angekommen ist. Es soll über die Universität der Zukunft spekuliert werden und über die…

Continue Reading

SUPSI Open Lecture #9

Guest Lecture, SUPSI Lugano

Am SUPSI Lugano (University of applied sciences and arts of southern Switzerland) sprach ich auf Einladung von Massimo Botta vor Studierenden des MA Interaction Design über meine Arbeit an der ZHdK.  Link: Zur Ankündigung

A Cognitive Aesthetic Approach to Visual Law

Understanding Your Legal Design, Designing Your Understanding of Law: A Cognitive Aesthetic Approach to Visual Law. International Conference on Multisensory Law 2014. University of Zurich. Institute of Law – Zentrum für rechtsgeschichtliche Forschung. 27. Januar 2014.

crowdfunding for the arts

An Academic Crowdfunding Platform for the Arts

‘Crowd Funding’ ist ein relativ neues Instrument der Ressourcen-Allokation. In einem Gruppenantrag der schweizerischen Designhochschulen skizziere ich die Leitlinien für den Aufbau einer ‘Crowd Funding Platform’ für den akademischen Markt. Im Antrag heisst es: “The significance of a National Crowdfunding platform lies primarily in its potential to create a new relationship between researchers and the public by…

Continue Reading

klang kling, IDE

Klangkling mit Nicolas Collins, Kaspar König et.al.

Jahresparty des Institutes für Designforschung mit Performances von Benoît and the Mandelbrots, Nicolas Collins und Kaspar König. Das Plakat zum Event steuerte Maurice Ettlin bei. Im Anschluss daran gab es einen Weekend-Workshop mit Nicolas. Er hat uns in die Geheimnisse seiner Klang-Kunst eingewiesen. Links: Benoît and the Mandelbrots Nicolas Collins Kaspar König

Spielarten des Ökonomischen

Die Politik der Maker Jahrestagung der DGTF 2013, 22./23. November 2013 HFBK Hamburg Vortrag auf der DGTF-Jahrestagung “Die Politik der Maker. Die gesellschaftliche Bedeutung neuer Möglichkeiten des Produzierens von Design”. Ich spreche hier über das Thema Geld und die Frage, ob wir unsere Geld-Währung als einen experimentellen Gegenstand betrachten können bez. sollten. Konferenzwebsite

ÖBU Workshop

Geladene Teilnahme am Gestaltungsworkshop “Wirtschaft der Zukunft” des Öbu – Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften. Bei dem 2-tägigen Workshop geht es um die Identifizierung und Entwicklung neuer Handlungsfelder im Themenbereich ‘Nachhaltige Wirtschaft’. Ca. 40 geladene ExpertInnen aus Wirtschaft, Universitäten und Gesellschaft haben an der Entwicklung sog.THINKPACT-Elemente mitgewirkt. Im Anschluss an den Workshop folgen weitere Workshops mit weiteren ExpertInnen aus Unternehmen, Verbänden, NGO, Netzwerkorganisationen…

Continue Reading

1 2 3 4 5 6 11